Begriffskunde Holz

In der kleine Holzkunde bin ich ein wenig auf das Stammholz eingegangen. In diesem Beitrag: „Begriffskunde Holz“ sollen nun ein paar Begrifflichkeiten geklärt werden.

Aufsägen eines Baumes – Begriffskunde Holz

Von oben nach unten:

  • Schwarte
  • Brett
  • Bohle
  • [Reststamm]
    • Bohle
    • Brett
    • Schwart

Die Schwarte – Begriffskunde Holz

Die Schwarte oder das Schwartenbrett ist das äußerste Brett eines Stammes, dass beim aufsägen entsteht. Es besteht auf der einen Seite in der Regel noch aus der gesamten Rundung (inkl. Rinde) des Stammes und sollte auf der anderen Seite bis in das Kernholz rein reichen. Bei einem hohen Anteil an Splintholz kann es auch vorkommen, dass das Schwartenbrett nur aus Splintholz besteht und das erste Brett immer noch einen hohen Splintholzanteil besitzt.

Das Schwartenbrett ist in der Regel Abfallholz (Brennholz, Hackschnitzel), da es nahezu vollständig aus Splintholz besteht. Splintholz ist ja normalerweise anfälliger für Schädlinge und Befall, so dass es der Heimwerker eher nicht verwendet.

Das Brett – Begriffskunde Holz

Um den Verschnitt zu minimieren fängt man nach der Schwarte an Bretter herauszusägen. Da die Bretter (genau wie die Bohlen) ja besäumt werden, kann nur der schmalere Teil des Brettes genutzt werden (abzüglich dem Splintholz).

aufgesägter-baumstamm-begriffskunde-holz
Aufgesägter Baumstamm – Begriffskunde Holz

Im unteren Bereich sieht man, dass sehr viel Verschnitt (heller dargestellt) entsteht, dadurch, dass einfach nur dicke Bohlen aus dem Stamm herausgesägt wurden.

Die Bohle – Begriffskunde Holz

Laut Definition ist eine Bohle min. 40mm dick und mind. doppelt so breit wie dick (das ist aber in der Regel immer so).

Wenn Ihr also bei eBay Kleinanzeigen mal ein Angebot für Bohlen findet, die nur 27mm dick sind, dann wist Ihr nun, dass es keine Bohlen, sondern Bretter sind.

Der Kern Begriffskunde Holz

Neben den viel zu dicken Bohlen im unteren Bereich (und den dadurch unnötig entstandenen Abfall) ist das obige Schnittbild auch grundsätzlich nicht so ganz ideal. Das hat mit dem Kern zu tun. Im Kern verlaufen die Markröhren des Baumes. Beim Trocknen des Holzes entsteht dort eine sehr hohe Spannung, die fast immer dazu führt, dass die Bohle an der Stelle reißt. Deshalb wird der Kern immer raus geschnitten.

Die Herzbohle – Begriffskunde Holz

Die Herzbohle ist das Herzstück des Baumes (wer hätte das gedacht). Sie liegt also genau in der Mitte des Baumes und enthält den Kern. Die Herzbohle hat nahezu stehende Jahrringe und das sorgt dafür, dass das Herzbrett / die Herzbohle sehr wenig schwindet. Das gilt aber nur für die beiden Teile links und rechts des Kerns. Im Kern selber befinden sich die Jahrringe in allen Richtungen gleichzeitig und dadurch entstehen auch die hohen Spannungen im Holz. Der Kern muss also raus.

Linke und Rechte Seite

linke-und-rechte-seite-begriffskunde-holz
Linke und Rechte Seite der Bohle – Begriffskunde Holz

Die rechte Seite der Bohle ist die Seite, die ursprünglich zum Kern gezeigt hat. Die Linke Seite der Bohle ist die, welche nach außen gezeigt hat. Also links ist oben und rechts unten; Und unterhalb des Kerns eben umgekehrt.

Es gibt viele Mythen, wie die Namen zustande gekommen sind. Ich habe gelernt, dass es von den Sägewerken kommt, denn ein Stamm wird oft gar nicht so aufgesägt, wie es oben gezeigt ist, sondern um 90 Grad gedreht. In großen Sägewerken sind die Sägeblätter senkrecht angeordnet. Wenn man das Brett oder die Bohle nun vom Band nimmt, steht man als Rechtshänder auf der linken Seite des Stammes; Und dann ist die rechte Seite der Bohle eben die Seite, die zum Kern zeigt.

Die rechte Seite ist mir recht

Das wird oft gesagt um eine grobe Regel aufzustellen, welche Seite die schönere ist. Das mag früher vielleicht auch so gewesen sein, aber jede Regel hat auch Ihre Außnahme.

Ganz häufig treffen wir auf die Ausnahme des Spiegelschnittes. Wir trennen eine dicke Bohle längs auf und klappen sie auseinander. Es entsteht ein Spiegelbild der Maserung. Die eine Seite des Spiegelbildes ist die linke, die andere Seite genaugenommen die rechte Seite der Bohle!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.